Grundschule Am Rosenkamp


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Fortschritte auf der Baustelle

Neubau am Rosenkamp

Neubau am Rosenkamp

Endlich ist es soweit. Mit Beginn der Sommerferien 2017 hat die langersehnte Erweiterung unserer Grundschule Am Rosenkamp begonnen!
Lehrer, Erzieher, Mitarbeiter, Familien, Kinder und natürlich unsere Schulleitung Frau Blessmann sind nach monatelanger Vorbereitung nun sehr gespannt und in großer Erwartung! Die geplante Fertigstellung des Neubaus soll Ende des IV. Quartal 2018 sein.
Auch wenn uns allen durchaus bewußt ist, welche Belastungen, Einschränkungen und Entbehrungen mit dieser Großbaustelle auf uns zu kommen, freuen wir uns dennoch über den Start dieser, in jedem Fall notwendigen Baumaßnahme!!

Um interessierte Besucher unserer Schul-Homepage über den Fortschritt der Baumaßnahme auf dem laufenden zu halten, möchten wir hier versuchen, das bauliche Geschehen in Wort und Bild festzuhalten:

Gleich pünktlich zu Beginn der ersten Sommerferienwoche 2017 startete das Vorhaben mit der Einrichtung der Baustelle. D.h. Bauzäune wurden rundherum errichtet, Bäume zum Schutz vor Beschädigungen mit Holzlatten ummantelt, Entsorgungscontainer aufgestellt und schweres Gerät herbei geschafft.
Zunächst ging es dem Inneren der Pavillons an den Kragen. Nach der Entkernung wurden die Gebäude dann schließlich mit schwerem Gerät Stück für Stück in ihre Bestandteile zerlegt.
Schon nach der ersten Woche verschwand der Pavillon entlang der Turnhalle und nach der zweiten Woche auch der andere Pavillon an der Palmenstraße! Das ging schnell!
Danach erfolgten in der dritten Woche letzte Abriss- und Aufräumarbeiten, so dass wir drei Wochen nach Ferienbeginn einen mehr oder weniger (auf-)geräumten Schulhof hatten, der bereit war für die nächsten Bauarbeiten!

Aufgrund von Planungsschwierigkeiten der Stadt Solingen konnte dann eine neubeauftragte Rohbaufirma endlich ihre Arbeit am Neubau beginnen! Nach den erforderlichen Erdarbeiten, ging es dann in großen Schritten vorwärts. Auch wenn das bergische Wetter mit Eis und Schnee an manchen Tage alles zum Stillstand brachte, wird hier fleißig gearbeitet.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü