Grundschule Am Rosenkamp


Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

15. Mitteilung: Solingen, 10.06.2020




14. Mitteilung: Solingen, 04.06.2020


Liebe Eltern,

ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für die Zusammenarbeit in diesem denkwürdigen Schulhalbjahr bedanken!
Wir sind seit dem 13. März 2020 in einer neuen Situation, die uns alle vor Herausforderungen stellt. Sie haben zu Hause Ihre Kinder betreut und unterstützt und die Lehrerinnen und Lehrer haben Arbeitspläne, Lernvideos u.a. erstellt, damit der Unterricht weitergehen kann. Die Elterngespräche werden per Telefon geführt und die Präsenztage bringen uns noch einmal eine persönliche Begegnung zwischen den Lehrerinnen und Lehrern und den Kindern.

Die Zeugnisse werden in diesem Schuljahr den Kindern ab dem 22.06.2020 an ihrem Präsenztag ausgeteilt. Sie bekommen sofort das Original, das Sie auch behalten dürfen. Wenn Sie nach Ausgabe des Zeugnisses noch Gesprächsbedarf haben, melden Sie sich bei der Klassenleitung!

Die Beurteilungen und Noten auf diesem Zeugnis beziehen sich auch in den Klassen 3 und 4 auf das gesamte Schuljahr und werden nach Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung nicht schlechter beurteilt als zum Stand des 1. Halbjahres. Es kann nur zu Verbesserungen kommen. Eine Bemerkung auf dem Zeugnis weist auf die Zeit des Lernens auf Distanz und den Präsenztag hin.

Wir bedanken uns bei den Klassenpflegschaften und Familien aller Klassen für ihr Engagement für die Kinder und für die gute Kommunikation mit den Lehrerinnen und Lehrern.

Viele Veranstaltungen und schöne Erlebnisse wie Ausflüge, unser Sportfest, die Kanufahrt und Leseprojekttage mussten ausfallen, das sind wichtige Bestandteile des Schullebens und wir können diese leider nicht mehr nachholen. Wir hoffen auf bessere Zeiten und eine Entspannung der Situation, die Gesundheit steht jedoch in dieser Zeit im Vordergrund.

Die „Rosenkamper“ Kinder haben sich an den Präsenztagen vorbildlich an die Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln gehalten. Es war schön, sich noch einmal zu sehen! Die Schule als lebendiger Lernort mit den Kindern fehlt uns doch sehr!

Da es keinen gemeinsamen Abschluss gibt, werden wir die Klassen 4 am 26.Juni leider ohne die gesamte Schulgemeinschaft verabschieden müssen. Das ist eine traurige Nachricht und wir versuchen diesen Tag für die Klassen 4 so schön wie möglich zu gestalten.

Wir bedanken uns bei den Eltern der Klassen 4 besonders für ihr Engagement in der Bücherei, Begleitung bei Ausflügen, beim Maskennähen und so vielen anderen Aktivitäten während der letzten 4 Schuljahre!

Ohne diese konstruktive Zusammenarbeit und das Durchhaltevermögen wäre ein lebendiges Schulleben nicht vorstellbar. Danke!

Wie es nach den Sommerferien weitergeht, teile ich Ihnen mit, sobald Informationen vorliegen.


Auf ein gesundes und frohes Wiedersehen!

Anne Blessmann
(Schulleitung)





13. Mitteilung: Solingen, 08.05.2020

Liebe Eltern,

wir möchten Ihnen zunächst mitteilen, dass der Vertrag von Herrn Freier, Frau Thoms und Frau Brückmann am 30.April endete. Sie werden nun ihre Lehrerausbildung abschließen und wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.
Neue Vertretungskräfte unterstützen uns seit dem 4.Mai 2020, die ich Ihnen vorstellen möchte:
Herr Tim Richter, Frau Annemarie Kuczera und Herr Florian Abt. Die Vertretungskräfte befinden sich im Studium, bzw. Herr Abt hat seine Lehrerausbildung im Bereich der Sekundarstufe II beendet. Wir wünschen Ihnen einen guten Start an unserer Schule! (Unter 'Neuigkeiten' stellen sich die neuen Kollegen selbst vor !)

Bezüglich der weiteren Planungen in der Zeit der “Corona Pandemie” möchten wir Ihnen nun die Vorgehensweise unserer Schule bis zu den Sommerferien darlegen, die auf den Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung NRW basiert:

Alle Schülerinnen und Schüler bekommen
Präsenztage in der Schule, allerdings müssen die Klassen in 2 Gruppen aufgeteilt werden, um die Hygienemaßnahmen und den Mindestabstand von 1,5m zu erfüllen.
Hierzu haben wir einen Plan erstellt, dem Sie entnehmen können, an welchem Präsenztag Ihr Kind in die Schule kommt (siehe Abb. unten). Diesen Plan haben Sie auch von den Klassenleitungen bekommen.
Zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört, erfahren Sie ebenfalls von der Klassenleitung.
OGS und Notbetreuungskinder müssen aus organisatorischen Gründen in einer Gruppe zusammengefasst werden.

Die Schulzeiten der Gruppen 1 und 2 einer jeden Klasse sind wie folgt eingeteilt:

  • Klasse 1b 8.00 - 11.30 Uhr (Gruppe 1 und 2)
  • Klasse 1a 8.30 - 12.00 Uhr (Gruppe 1 und 2)


  • Klasse 2b 8.00 - 11.30 Uhr (Gruppe 1 und 2)
  • Klasse 2a 8.30 - 12.00 Uhr (Gruppe 1 und 2)


  • Klasse 3b 8.00- 13.00Uhr (Gruppe 1 und 2)
  • Klasse 3a 8.30- 13.30 Uhr (Gruppe 1 und 2)


  • Klasse 4b 8.00 -13.00 Uhr (Gruppe 1 und 2)
  • Klasse 4a 8.30- 13.30 Uhr (Gruppe 1 und 2)



Wir haben uns bemüht, die Gruppen immer an einen gleichen Wochentag zu legen, um auch Ihnen Verlässlichkeit zu bieten. Durch die Feier- und Ferientage ist dies nicht immer möglich. An den übrigen Tagen findet weiterhin (wie bisher) das "Homeschooling" bzw. "Lernen auf Distanz" statt.


Wichtig: Ankunft in der Schule frühestens 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn!
Für Kinder, die eine OGS-Betreuung angemeldet haben, gilt die Betreuung vor Unterrichtsbeginn.

In den ersten Stunden werden natürlich die Hygiene- und Abstandsregeln besprochen und trainiert. Diese müssen auch Sie mit Ihren Kindern besprechen.


Daneben sind weitere Dinge sehr wichtig und müssen unbedingt beachtet bzw. eingehalten werden:

  • Sollte Ihr Kind eine Corona-relevante Vorerkrankung haben, kann es von der Präsenzpflicht befreit werden und zu Hause beschult werden. Hierfür reicht eine schriftliche Erklärung der Erziehungsberechtigten aus.


  • Sollte eine mit dem Kind in einem Haushalt lebende Person zu einer Risikogruppe gehören, kann es bis zum Sommer (31. Juli) unter Widerrufsvorbehalt beurlaubt werden, muss allerdings dann weiterhin zu Hause beschult werden ("Homeschooling"). Voraussetzung für die Beurlaubung der Schülerinnen und Schülern ist, dass ein ärztliches Attest vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.


  • Schülerinnen und Schüler, die Erkältungssymptome und/oder Fieber zeigen, sind vom Schulbesuch ausgeschlossen (telefonische Entschuldigung vor dem Unterricht).


  • Bitte erinnern Sie Ihr Kind daran, dass auch auf dem Schulweg der Abstand von 1, 50 m eingehalten werden muss.


  • Alle Schülerinnen und Schüler müssen im Gebäude und auf dem Schulhof untereinander und auch der Lehrkraft gegenüber einen Mindestabstand von 1,50 m einhalten. Dafür sind die Klassenräume umgeräumt und die Flure mit Abstandsmarkierungen gekennzeichnet worden.


  • Eltern bringen ihr Kind nur bis vor den Schulhof und holen es auch vor dem Schulhof ab.


  • Der Eingang ist für die Klassen 2 und 4 der Fürsteneingang. Die Klassen 1 und 3 nutzen den Eingang des Neubaus. Dort ist der Abstand von 1,5 m markiert. Eine Aufsicht kontrolliert die Einhaltung.


  • Der Unterricht beginnt mit der notwendigen Handreinigung.


  • Die in den Klassen vorhandenen Trinkbecher dürfen nicht mehr benutzt werden. Jedes Kind bringt bitte eine eigene Trinkflasche mit.


  • Um eine Ausleihe von Materialien und damit verbunden unnötiges Herumlaufen im Klassenraum zu vermeiden, ist jedes Kind verpflichtet, alle für den Unterricht nötigen Materialien (u.a. vollständig befüllte Federmappe, Spitzerdose etc.) sowie Papiertaschentücher mitzubringen.


  • In der Schule ist der Besitz einer Mund-Nase Bedeckung für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Diese Bedeckung (selbstgenähte Maske o. ä.) muss immer dann getragen werden, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn sich ein Kind in der Klasse bewegt, um beispielsweise zur Toilette zu gehen.


  • Kinder, die die Abstands- und Hygieneregeln absichtlich nicht einhalten, müssen abgeholt werden.



!!! Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass an dem beweglichen Ferientag,
22. Mai, keine Notbetreuung angeboten wird!!!

Die Elterngespräche werden noch in diesem Monat telefonisch stattfinden. Die Klassenlehrer und -lehrerinnen werden dafür Termine mit Ihnen vereinbaren.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Eltern bedanken, die Masken für die Kinder und Lehrkräfte genäht haben! So hat jedes Kind und jeder aus unserem Team eine Mund-Nase-Bedeckung, die getragen werden kann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Wir möchten Ihnen, liebe Eltern, auch nochmals für Ihre Arbeit danken. Lernen auf Distanz mit digitalen Angeboten ist eine große Herausforderung, die Sie gut angenommen haben. Auch die Lehrerinnen und Lehrer, die täglich planen und mit den Kindern in Kontakt bleiben, leisten großartige Arbeit.

Wir alle stehen vor einer ganz neuen Situation, in der Teamgeist und Zusammenhalt wichtig sind!
Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit den Kindern, zumindest an den Präsenztagen, das Lernen auf Distanz wird weitergehen!

Bleiben Sie gesund!

Bei Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung,

Anne Blessmann / Laura Cullmann
(Schulleitung)


Präsenztage-Plan für die Klassenstufen 1-4





12. Mitteilung: Solingen, 30.04.2020


Liebe Eltern,

angesichts der Ankündigungen von Frau Ministerin Gebauer, die uns heute erreichte, und den Äußerungen von Ministerpräsident Laschet dazu am frühen Abend, werden wir unser Unterrichtskonzept für die Jahrgänge 1-3 erst bekannt geben, wenn Einigkeit über das weitere Vorgehen herrscht. Bis dahin gilt an unserer Schule die Öffnung für den Präsenzunterricht ab 7. Mai zunächst
nur für die Klassen 4!

Mit freundlichen Grüßen
Anne Blessmann / Laura Cullmann
(Schulleitung)


Liebe Eltern der Viertklässler,

wie Sie ja schon von den Klassenleitungen wissen, soll nun
ab Donnerstag, den 7.5.2020 für Ihr Kind der Unterricht wiederbeginnen. Wie der Unterricht starten soll, werden wir wahrscheinlich erst sehr kurzfristig vom Ministerium erfahren. Nichtsdestotrotz haben wir einen Plan für den Wiederbeginn entwickelt und möchten Sie in diesem Brief darüber informieren:

Wir beginnen zunächst mit einem
stark verkürzten Stundenplan (2 Zeitstunden täglich) und einem Unterricht in Gruppen mit maximal 13 Schülerinnen und Schülern. Dazu werden die Klassen in zwei Gruppen geteilt: Sie beginnen und schließen den Unterricht zu unterschiedlichen Zeiten, um das Infektionsrisiko möglichst klein zu halten. Die verbindlichen Gruppeneinteilungen bekommen Sie von den Klassenleitungen, welche die Kriterien für die Zusammensetzung festgelegt haben.

Klasse 4a:
Gruppe 1: 08.00 - 10.00 Uhr
Gruppe 2: 10.45 – 12.45 Uhr


Klasse 4b:
Gruppe 1: 8.15 – 10.15 Uhr
Gruppe 2: 11.00 – 13.00 Uhr


Wichtig: Ankunft in der Schule frühestens 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn!
In den ersten Stunden werden natürlich die Hygiene- und Abstandsregeln besprochen und trainiert. Diese müssen auch Sie mit Ihren Kindern besprechen.

Daneben sind weitere Dinge sehr wichtig und müssen unbedingt beachtet bzw. eingehalten werden:

  • Sollte Ihr Kind eine Corona-relevante Vorerkrankung haben, kann es von der Präsenzpflicht befreit werden und zu Hause beschult werden. Hierfür reicht eine schriftliche Erklärung der Erziehungsberechtigten aus.


  • Sollte eine mit dem Kind in einem Haushalt lebende Person zu einer Risikogruppegehören, kann es bis zum Sommer (31. Juli) unter Widerrufsvorbehalt beurlaubt werden, muss allerdings dann weiterhin zu Hause beschult werden (Homeschooling). Voraussetzung für die Beurlaubung der Schülerinnen und Schülern ist, dass ein ärztliches Attest vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.


  • Schülerinnen und Schüler, die Erkältungssymptome und/oder Fieber zeigen, sind vom Schulbesuch ausgeschlossen (telefonische Entschuldigung vor dem Unterricht).


  • Beachten Sie bitte, dass auch auf dem Schulweg die Abstandsregeln eingehalten werden müssen!


  • Eltern bringen ihr Kind nur bis vor den Schulhof und holen es auch dort wieder ab.


  • Die Kinder betreten das Schulgebäude über die Pausenhalle. Dort werden Pylonen den 1,5 m Abstand regeln. Eine Aufsicht kontrolliert die Einhaltung der Abstandsregeln (siehe unten Anhang 1). Die Kinder verlassen die Schule über den Haupteingang (zur Heidstr.).


  • Alle Schüler und Schülerinnen müssen im Gebäude und auf dem Schulhof, untereinander und auch der Lehrkraft gegenüber einen Mindestabstand von 1,50 m einhalten. Dafür wurden die Klassenräume umgeräumt und die Flure mit Abstandsmarkierungen gekennzeichnet.


  • Der Unterricht beginnt mit der notwendigen Handreinigung.


  • Die in den Klassen vorhandenen Trinkbecher dürfen nicht mehr benutzt werden. Jedes Kind bringt eine eigene Trinkflasche mit.


  • Um eine Ausleihe von Materialien und damit verbunden unnötiges Herumlaufen im Klassenraum zu vermeiden, ist jedes Kind verpflichtet, alle für den Unterricht nötigen Materialien (vollständig befüllte Federmappe, Spitzerdose etc.) sowie Papiertaschentücher mitzubringen.


  • In der Schule ist der Besitz einer Mund-Nase-Bedeckung für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Diese Bedeckung (selbstgenähte Maske o.ä.) muss auf dem Schulhof und im Flur getragen werden und immer dann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn sich ein Kind in der Klasse bewegt, um beispielsweise zur Toilette zu gehen. Die Mund-Nase-Bedeckungen müssen täglich gereinigt werden (siehe unten Anhang 2).


  • Vorerst gibt es keine Frühstücks- und Hofpausen. Bitte sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihr Kind vor Schulbeginn zu Hause gut gefrühstückt hat.


  • Die Kinder sollten vor Schulbeginn zu Hause noch auf die Toilette gehen, um unnötige Toilettengänge in der Schule zu vermeiden.


  • Die "normale" Betreuung im OGS findet vorläufig noch nicht statt. Es gibt allerdings weiterhin eine Notbetreuung für angemeldete Kinder.Sollten Sie ab dem 07.05.2020 Bedarf für Ihr Kind anmelden wollen und zu der berechtigten Personengruppe gehören, informieren Sie uns bitte per Mail an ogs.rosenkamp@parisozial-solingen.de.


  • Schüler und Schülerinnen, die absichtlich die Abstands- und Hygieneregeln nicht einhalten, müssen abgeholt werden!


Wenn wir alle - Eltern, Kinder sowie das pädagogische Personal - diese Regeln und Hygienemaßnahmen einhalten, können wir einen achtsamen Schulstart gewährleisten!
Damit das gelingen kann, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie mit Ihrem Kind die einzelnen Maßnahmen besprechen und gegebenenfalls zu Hause einüben (vorschriftsmäßiges Händewaschen, Abstandshaltung – wie viel ist 1,50m? – richtiger Umgang mit einem Mundschutz, etc.).
Wir hoffen, dass wir zusammen auf diese Weise den Schulstart gut vorbereiten und somit wieder etwas Normalität möglich machen.

Änderungen und Anpassungen sind jederzeit möglich, da neue Vorgaben des Ministeriums und der Bezirksregierung stündlich vorliegen können.


Mit freundlichen Grüßen
A. Blessmann / L. Cullmann / B. Graf / V. Packeisen



Anhang 1




Anhang 2






11. Mitteilung: Solingen, 28.04.2020

Liebe „Rosenkamper Eltern“!

Wir hoffen, Sie sind gesund und bleiben zuversichtlich in diesen außergewöhnlichen Zeiten.
Wir möchten uns herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken, die Kommunikationswege über die Schulpflegschaft und Klassenpflegschaften sind wichtig und funktionieren auf Nachfrage sehr gut!

Die neuesten Informationen für NRW
, unter anderem bezüglich der Notbetreuung, die sich wöchentlich ändern, finden Sie unter dem folgenden Link: 16. Schulmail MSB .

Der aktuelle Prüfbogen zur Notbetreuung für Personen in Schlüsselpositionen bzw. der Prüfbogen für Alleinerziehende ohne Schlüsselposition ist
immer abzugeben und vom Arbeitgeber zu unterschreiben. Wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen beratend zur Seite.

Am Montag, den 4. Mai sollen die Klassen 4 wieder mit dem Unterricht in der Schule starten. Wir haben ein Konzept der Kurzbeschulung in zwei Gruppen pro Klasse mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen vorbereitet und bieten nach jetzigem Stand keine Betreuung nach dem Unterricht an.
Eine Notbetreuung muss immer beantragt werden! Ansonsten warten wir auf die Vorgaben des MSB, um entsprechend zu starten.

Der digitale Unterricht für die Klassen 1 bis 3 läuft weiter und wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern viel Geduld, um diese Krisensituation zu meistern.
Sobald nähere Informationen vorliegen, melden wir uns an dieser Stelle oder über die Schulpflegschaft!

Bleiben Sie gesund
Anne Blessmann / Laura Cullmann
(Schulleitung)






10. Mitteilung: Solingen, 23.04.2020

Hier finden Sie den Prüfbogen der Stadt Solingen zur neuen Regelung in der Notbetreuung
(Stand 20.04.2020)




9. Mitteilung: Solingen, 16.04.2020





8. Mitteilung: Solingen, 07.04.2020


Liebe Eltern der Schulneulinge 2020/21,
(alle anderen Eltern bekommen später Informationen zur Masernimpfung!!!)

wir hoffen, Ihren Kindern und Ihnen geht es gut!
Wie Sie vielleicht schon der Presse entnommen haben, sind die Kinderärzte aufgrund der Coronakrise derzeit nicht in der Lage, das von uns versandte Dokument zur Masernimpfung zu unterschreiben.
Wir bitten Sie daher, die wesentlichen Seiten des Impfpasses Ihres Kindes einzuscannen und an folgende E-Mailadresse zu schicken:

gs-amrosenkamp@solingen.de


Alternativ können Sie auch eine Kopie des Impfausweises per Umschlag in den Briefkasten unserer Schule einwerfen. Vielen Dank!
Bitte geben Sie die Information an andere Eltern der Schulneulinge weiter, die Sie ggf. als Nachbarn oder Freunde kennen!
Bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen
Anne Blessmann




7. Mitteilung: Solingen, 03.04.2020

Erreichbarkeit der Schule in den Osterferien!


06.04. - 17.04. (Mo - Fr von 8 bis 13 Uhr) >> in dringlichen Angelegenheiten unter 0212-2311240



Wenn Sie in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind und kurzfristig eine Betreuung für Ihr Kind anmelden möchten, nutzen Sie bitte die oben angegebene Telefonnummer (auch an Wochenenden und am Nachmittag bis 16 Uhr).

Von
Freitag, 10.04.2020 bis einschließlich Montag, 13.04.2020 (Osterfeiertage) wird keine Notbetreuung angeboten.



Wir danken Ihnen für die Solidarität und Ruhe in diesen außergewöhnlichen Zeiten
und wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Ostertage!

Anne Blessmann
(Schulleitung)






6. Mitteilung: Solingen, 02.04.2020


Liebe „Rosenkamper“ Kinder,

jetzt sind schon mehr als 2 Wochen vergangen, ohne dass ich Euch gesehen habe!
Das Schulgebäude ist leer und das ist für mich ganz ungewohnt und auch traurig.

Wir haben 2 Gebäude und einen großen Schulhof, aber im Moment müssen alle zu Hause bleiben! Nur eine Notbetreuung läuft. Eine Schule ohne Kinder geht auch nur für einen begrenzten Zeitraum.

Ihr schafft diese Zeit ganz toll, das habe ich von Euren Klassenleitungen und auch von Euren Eltern gehört:
Schulaufgaben zu Hause machen, Spiele gegen Langeweile probieren, mal eine Sportstunde aus dem Internet mitmachen, diese Dinge bestimmen gerade Euren Alltag.

Es ist wichtig, einen Rhythmus zu halten, vielleicht mal erst um 8 Uhr aufzustehen und sich dann – nach einem ruhigen Frühstück – an die Aufgaben zu setzen.
Klar, dann fehlen die Freunde und Freundinnen, die Hofpausen und die vielen Begegnungen hier in unserer Schule.

Gestern wäre unser Sponsorenlauf gewesen, heute der Schwimmwettkampf, kaum vorstellbar und irgendwie weit weg.

Wir holen den Sponsorenlauf im nächsten Schuljahr an einem Samstag nach, als richtig schönes Schulfest!

Am Freitag, den 3. April, also morgen beginnen
die Osterferien.
Ich wünsche Euch eine Ferienzeit mit weiteren Abwechslungen zu Hause, kein Familienfest, sondern in dem kleinsten Kreis, damit wir alle gesund bleiben und niemanden anstecken!

Frohe Ostern sagen alle Lehrerinnen und Lehrer, das ganze OGS Personal, Herr Lunetta als Hausmeister und Frau Ullrich im Büro, die für uns da sind.

Die Schule ist sauber gemacht und glänzt, danke an die Reinigungskräfte!

Wir hoffen alle, dass wir uns bald wiedersehen!
Ob die Schule nach den Ferien öffnet, weiß noch niemand. Sobald ich Informationen vom Ministerium habe, melde ich mich bei Euch und Euren Eltern!


Bleibt gesund und fröhlich,

Eure Anne Blessmann
(Schulleitung)






5. Mitteilung: Solingen, 26.03.2020

Liebe Eltern,

gemäß des
Erlasses des MSB NRW (vom 24.03.2020) müssen wir leider mitteilen, dass auch wir gezwungen sind alle außerschulischen sowie schulischen Veranstaltungen für das restliche Schuljahr 2019/20 abzusagen bzw. ausfallen zu lassen.
Dies betrifft an unserer Schule folgende Veranstaltungen:
Sportfest, Mädchen-Fußball, Leichtathletik, Kanufahrt, Generationensportfest, Klassenausflüge (z.B. in die Fauna, o.ä.), Radfahrttraining in der JVS und auf Straße, Bergischer Theaterwettbewerb, Klingenlauf, Kollegiumsausflug

Uns alle treffen diese Absagen sehr hart! Ganz viel Arbeit, Vorbereitung und Herzblut, aber auch Vorfreude bei allen Beteiligten waren mit den jeweiligen Veranstaltungen verbunden, die nun leider nicht stattfinden können. Dennoch wollen wir nun diese Entscheidung ruhig und konstruktiv annehmen und zuversichtlich nach vorne schauen.

Mit freundlichen Grüßen
Anne Blessmann
(Schulleitung)






4. Mitteilung: Solingen, 22.03.2020

Liebe Kinder,

es gibt täglich neue Informationen zur Corona Krise und wir wünschen Euch Durchhaltevermögen zu Hause und kreative Ideen gegen die Langeweile!
Eure Klassenleitungen stehen Euch für Rückfragen zur Verfügung und wir alle wünschen uns, dass wir uns bald gesund wiedersehen!

Liebe Eltern,

in enger Kooperation mit Frau Dillenberg versuchen wir das neue Notbetreuungsangebot für Sie zu organisieren. Der neue Prüfbogen ist Ihnen bereits über die Schulpflegschaft zugesandt worden.

Einen
Anspruch auf Notbetreuung haben nun alle Beschäftigten, unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung zuhause bzw. im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.
Bitte nehmen Sie diese Möglichkeit der Notbetreuung wirklich nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind! So tragen wir alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Bitte schreiben Sie an folgende E-Mail:
gs-amrosenkamp@solingen.de , wenn Sie eine Betreuung gemäß der Vorgaben für Ihr Kind dringend benötigen und geben den Prüfbogen mit Unterschrift des Arbeitgebers in der Schule ab (Schulleitung oder OGS-Leitung Frau Dillenberg).

Sie können das Dokument auch einscannen und an unsere Mailadresse schicken oder an die Schule faxen unter 0212- 231 12 42.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen am Montag ab 8.00 Uhr
telefonisch 0212/2311240 und per E-Mail zur Verfügung. Bitte sehen Sie davon ab, persönlich in der Schule vorzusprechen!
Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,
A. Blessmann / L. Cullmann
Schulleitung



3. Mitteilung: Solingen, 16.03.2020

Die
Schülerinnen und Schüler, die nicht in der Notfallbetreuung sind, bearbeiten zuhause die Wochenpläne mit den Aufgaben der Klassenleitungen. Die tägliche Arbeitszeit soll sich je nach Jahrgangsstufe gestalten:
1. Klassen: ca. 45 Minuten
2. Klassen: ca. 1 Stunde
3. Klassen: ca. 2 Stunden
4. Klassen: ca. 2-3 Stunden

  • Die Elternsprechtage nach den Osterferien verschieben sich voraussichtlich* um eine Woche.
  • Der geplante Sponsorenlauf (01.04.) verschiebt sich auf September 2020.
  • Das Sportfest (08.05.) wird voraussichtlich* wie geplant, oder evtl. am Ersatztermin 15.05. stattfinden. Die Helferabfrage erfolgt direkt am Montag, 20.04.2020*.
  • Der Känguru-Wettbewerb verschiebt sich auf 29.04.2020*.


*ohne Gewähr bzw. vorbehaltlich aktueller Entscheidungen der Stadt Solingen/Land NRW



2. Mitteilung: Solingen, 16.03.2020

Alle erforderlichen Informationen bezüglich der
Notfallbetreuung ab Mittwoch, den 18.03.2020 entnehmen Sie bitte den Dokumenten und Formularen, die Sie unter www.solingen.de ansehen und herunterladen können.

ACHTUNG WICHTIG!

Bitte beachten Sie, dass ohne den ausgefüllten und vom Arbeitgeber bestätigten Prüfbogen ab Mittwoch, den 18.03.2020 keine Notfallbetreuungmöglich ist!
Es müssen sich
beide Elternteile in Schlüsselfunktionenbefinden oder um alleinerziehende Mütter oder Väterin Schlüsselfunktionenhandeln.

Kinder, die in der Notfallbetreuung aufgenommen sind, kommen bitte täglich mit Schultasche und Frühstück in den Neubau unserer Schule, so dass die schulischen Aufgaben der Klassenleitungen am Vormittag bearbeitet werden können.


1. Mitteilung: Solingen, 13.03.2020

Liebe Eltern unserer Schule,

wie Sie heute sicher schon der Presse entnommen haben, bleiben aufgrund der aktuellen Corona-Lage

alle Schulen in NRW ab Montag, 16.03.2020 bis zum Ende der Osterferien (17.04.2020) geschlossen.


Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag, 17.03.2020 selbst entscheiden, ob Sie Ihr Kind noch zur Schule schicken müssen. Unsere Schule stellt an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit und darüber hinaus bis 16.00 Uhr eine Betreuung sicher.
Ab Mittwoch wird ein
Notbetreuungsangebot geschaffen, das nur für Eltern gilt, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten und wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen würden. Dieses Angebot wird noch vorbereitet, Öffnungszeiten und Ort noch bekannt gegeben.
Für die "Hausaufgaben" erhalten Sie bzw. die Kinder per Email von den Lehrkräften entsprechende Informationen. Die Unterrichtsmaterialien sind dafür bereits mitgegeben worden.

Mit freundlichen Grüßen
Anne Blessmann




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü